Die HLA - Die Flensburger Wirtschaftsschule zu Besuch im Dock1 der VentureWærft

School meets university: Entrepreneurship als Bindeglied
14 SchülerInnen der HLA - Die Wirtschaftsschule machten sich im Rahmen ihres Wirtschaftsunterrichtes auf den Weg in das Dock1, der ersten Anlaufstelle für Gründungen auf dem Flensburger Campus.
Ziel war es die Gründungsunterstützung der VentureWærft vor Ort live zu erleben und in die Start-Up-Szene reinzuschnuppern. Dafür stellten sich ebenfalls zwei aktuelle Start-Ups aus dem Dock1 vor.

 

 

Schwimmen wie ein ambitioniertes Seepferdchen - digitales Start-Up arbeitet an einer Schwimm-App
SWOACH, eins der beiden aktuell durch das Gründungsstipendium SH geförderte Start-Up auf dem Flensburger Campus, präsentierten ihre Gründungsidee - von den ersten Schritten bis zu aktuellen Beta-Version ihrer Schwimm-App für "ambitionierte Seepferdchen": ZielkundInnen dieser App sind (Mittzwanziger,) erkundungsfreudige und sportlich interessierte Twens, die nochmal eine ordentliche Schwimmtechnik lernen möchte - und nicht gleich für den Triathlon trainieren wollen.

 

 

Mit Ledertaschen vom Gründungsunterstützer zum eigenen Start-Up
Als ein gutes early-stage Beispiel präsentiert Daniel sein Start-Up Northern Weekender, der neben der Gründungsunterstützung im Dock1 sich auch selbst auf den unternehmerischen Weg begeben hat. Northern Weekender - dabei geht es um eine nachhaltige Produktion von hochwertigen Ledertaschen, die individuell gefertigt werde sollen. Nachhaltig bedeutet hier eine transparente Lieferkette, die von der biologischen Landwirtschaft über den Gerbprozess mit natürlichen Rohstoffen bis hin zu der Fertigung komplett in Deutschland liegt.

Tipp von Daniel an andere GründerInnen: Erstellt ein Moodboard für eure Marke, um euch selbst zu visualisieren, was ihr vermitteln möchtet und wie ihr eure Zielgruppe seht. Was für Szenen und Bilder spielen im eurem Kopf ab, wenn ihr an eure Produkte und/oder Dienstleistungen?

 

 

Zum Abschluss wurde anhand eines Ideenspiels die Business Model Canvas vorgestellt und den SchülerInnen ein Ausblick auf den Aufbau eines Geschäftsmodells gewährt. Interessierten SchülerInnen steht es nun frei, die gewonnen ersten Eindrücke in weiteren Workshops und Events der VentureWærft zu vertiefen.

Wer die VentureWærft noch nicht kennt, kann sich z.B. bei der nächsten conVenture am 14.05.2019 einen eigenen Eindruck machen. Weitere Informationen gibt es hier: www.venturewaerft.com/conVenture.

Die VentureWærft ist ein Bestandteil des mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ geförderten Projektes „Grenzland Innovativ Schleswig-Holstein“.

 
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok